Skip to main content

Arbeit neu denken

Wissensarbeit verändert sich

In Unternehmen und Organisationengreifen unendlich viele Rädchen ineinander, damit Prozesse sauber laufen, Produkte und Dienstleistungen wie gewünscht die Kunden erreichen. Bei einem derart hohen Grad an Komplexität sollten Veränderungen nicht leichtfertig vorgenommen werden. Doch wenn wir uns fragen, wie wir in Zukunft arbeiten werden, ist eines klar: nicht so wie heute.

Organigramme verlieren ihre hierarchische Struktur, fluide Strukturen oder flexible Arbeitszellen treten an ihre Stelle. Führung erhält ganz neue Schwerpunkte, Fachkompetenz wird neu bewertet. Denn unvorstellbare Umfänge an Wissen sind ad-hoc verfügbar, verändern Anwendung und Lernen. Künstliche Intelligenz nimmt uns klar definierte Arbeitsgänge komplett ab und erledigt sie in einem Wimpernschlag an Zeit. Für uns Menschen treten Kompetenzen wie Intuition und Kontext-bezogenes Denken in den Vordergrund. Wie können wir die kommenden Anforderungen unterstützen?

Flexibilität

Veränderungen einfach und ohne Umbauten

Brauchen wir New Work? Würden sich selbst steuernde Teams unsere Innovationsgeschwindigkeit verbessern? Und welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf unsere Arbeit? Agile Teams und Coworking Spaces machen vor, wie Kooperation und "Community" Mitarbeitende inspirieren und Innovation hervorbringen können. Aber gilt das für jedes Unternehmen und jede Organisation? Bislang teilten sich Aufgaben mit hoher Konzentrationsleistung und kommunikative, abstimmungsintensive Phasen den Arbeitsalltag. Verschieben sich nur die Anteile odr braucht Wissenarbeit völlig neue Ansätze? Und was kommt mit zukünftigen Innovationen auf uns zu?

Wir kennen die Zukunft nicht. Evlutionäre und disruptive Veränderungen haben jedoch Einfluss auf unsere Arbeit. Flexibilität der Flächen und Ihrer Nutzung wird deshalb eine der wesentlichen Anforderungen in der Zukunft sein.

Was tun?

Strukturen schaffen, die auf alles vorbereitet sind

Betrachten wir die Prozesse und Organisationsstrukturen im Kontext mit den Anforderungen der Teams und Mitarbeitenden sowie den Möglichkeiten der Architektur und ihren Flächen, erkennen wir, welche Stellschrauben des Arbeits- und Bürokonzepts wir wie justieren müssen, um neue und weiter bestehende Abläufe qualifiziert zu unterstützen. Damit große und kleine Veränderungen gelingen, benötigen Sie ein Arbeits- und Bürokonzept, das vielfältige Optionen bietet und in der Lage ist, jede einzelne überzeugend abzubilden.

Womit Sie beginnen sollen? Sprechen Sie uns gerne an.