Skip to main content

Klarheit des Augenblicks

Immer häufiger begegnet uns der Begriff Achtsamkeit – die Klarheit und das Gewahrsein des gegenwärtigen Augenblicks – und stets scheinen unterschiedliche Erwartungen mit ihm mitzuschwingen: Aufmerksamkeit, Rücksicht, Entspanntheit, Empathie, Sorgsamkeit, Menschlichkeit... Blicken wir auf unseren hektischen, von Terminen und Wettbewerb geprägten Arbeitsalltag, mögen wir einen Ruf nach Achtsamkeit geradezu als zynisch empfinden. Verspüren wir selbst den Wunsch nach Achtsamkeit, können wir stets sofort damit beginnen. Viele Übungen benötigen keine Kenntnisse, keine Hilfsmittel, keine besondere Umgebung und können jederzeit eingesetzt werden. Wir können beispielsweise innehalten und einige bewusste Atemzüge nehmen, spüren, was in uns vorgeht und wahrnehmen, was um uns herum ist.

Den gegenwärtigen Augenblick tief zu betrachten und zu schauen, was in uns selbst und um uns herum vorgeht, erfordert keine Spiritualität und ist hervorragend investierte Zeit. Denn innezuhalten und uns zu vergewissern, was wirklich ist, verschafft uns wertvolle Informationen und steigert unsere Klarheit über den Moment, in dem wir handeln: jetzt.

"Die meisten Menschen bleiben nicht stehen, wenn sie nachdenken wollen. Sie denken im Gehen. Aber manchmal ist es eine ganz gute Idee, einfach kurz innezuhalten, damit man nicht in die Irre läuft."

Terry Pratchett ("Das Mitternachtskleid", Goldmann)

Ein wichtiges Meeting

Unsere Verabredung mit dem Leben findet immer im gegenwärtigen Augenblick statt. Und der Treffpunkt unserer Verabredung ist genau da, wo wir uns gerade befinden.

Thich Nhat Hanh

Achtsam wirtschaften

Das Netzwerk Achtsame Wirtschaft ist eine stetig wachsende Gemeinschaft von Menschen, welche die Schätze der buddhistischen Praxis und Weisheit für unsere heutige Zeit und insbesondere ihr wirtschaftliches Handeln nutzbar machen wollen. Für Handlungfelder achtsamen Wirtschaftens wie dem Arbeiten in Unternehmen und Organisationen, dem alltäglichen Konsum und dem Umgang mit Geld entwickelt das NAW ethische Grundlagen; für sich selbst und alle, die an einem tieferen Verstehen ökonomischer Zusammenhänge interessiert sind.

Das Mindful Business Commitment (MBC) wurde von Aktiven des Netzwerks Achtsame Wirtschaft entwickelt. Am 9. Januar 2016 fand zum ersten Mal eine "Ceremony of Support" in Berlin mit acht Übenden statt. Das MBC umfasst sechs zentrale Übungsfelder achtsamen Wirtschaftens und dient als Orientierung und Inspiration, unsere persönlichen Einsichten in diesen Feldern zu vertiefen.